Christian Ebel, 19.09.2016, Project Manager, Programm Integration und Bildung.

Christian Ebel

Christian Ebel ist seit 2004 Projektmanager im Programm „Integration und Bildung“ der Bertelsmann Stiftung. Der ausgebildete Pädagoge baute beim Internetportal wissen.de den Bereich “Lernen Online” für Schüler und Lehrkräfte auf und leitete diverse eLearning-Projekte. Im Projekt „Heterogenität und Bildung“ unterstützt er u.a. die Vernetzung von Lehrerinnen und Lehrern und verbreitet über den Blog „Vielfalt lernen“ gute Beispiele für individuelle Förderung.


Die letzten Beiträge

Veit Mette

#DigitalPakt D – tut sich jetzt was in den Schulen?

Milliardenprogramm für Ausstattung der Schulen mit Computern und Internet. Ist das der Hebel, um an Schulen eine zeitgemäße Lernkultur mit digitalen Medien zu entwickeln? Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat am Mittwoch ihren Digital-Pakt#D vorgestellt. Gegenstand des Pakts ist ein umfangreiches Finanzpaket des Bundes, immerhin fünf Milliarden Euro, mit dem alle 40.000 Schulen in Deutschland in den […]

Blogparade: Mit digitalen Medien besser lernen? Ja, aber…

Christian Ebels Zusammenschau von mehr als 30 Beiträgen zu seiner Frage: Welchen Mehrwert haben digitale Medien in der Schule? Die Blogparade reicht von ganz konkreten Erfahrungen aus dem Unterricht bis hin zum reflektierenden Betrachtungen aus der Vogelperspektive, von positiven Einschätzungen der Möglichkeiten digitaler Medien bis hin zu eher kritischen oder ernüchterten Rückmeldungen.

Statt Debatte über Zwangsdigitalisierung: „Lasst uns über die Chancen sprechen“ (Lars Hahn)

In einem Interview bei Deutschlandradio Kultur kritisiert Joseph Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, den zunehmenden Einsatz von Computern und Internet im Unterricht und äußert sich dahingehend, dass er sich an der „totalen Zwangsdigitalisierung“ des Unterrichts störe. Wir sprechen mit dem Digitalisierungsexperten Lars Hahn über diese These.

Didacta 2015: Auf der Suche nach den Potenzialen digitaler Medien

Auf Europas größter Bildungsmesse gab es auch dieses Jahr wieder viel zu hören und zu sehen – ein grundlegendes Konzept vom didaktischen Mehrwert digitaler Medien ließ sich aber leider noch nicht erkennen. Die Bandbreite an digitalen Tools und Medien und deren unterschiedliche Ausgestaltung ist hoch, aber doch lässt sich Vieles auf drei Grundgedanken zurückführen, die sich […]

Kongress „Digitale Didaktik 2015“ auf Schloss Neubeuern: eine kritische Nachlese

Der Internatsschule Schloss Neubeuern eilt der Ruf voraus, zur Avantgarde der Medienschulen in Bayern zu gehören, elbstbewusst bezeichnet sie sich auf ihrer Internetseite als “Deutschlands modernste Schule”. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an die Tagung „Digitale Didaktik 2015“ und die dort vorgestellten Lösungen. Ein kurzer Erfahrungsbericht von Christian Ebel.

Lernen mit digitalen Medien: Schulen als Impulsgeber

Während fast schon im Wochentakt neue Studien und Umfragen die unzureichende IT-Ausstattung und Nutzung digitaler Medien in Schule und Unterricht sowie mittelmäßige Medienkompetenz bei Lernenden wie Lehrenden beanstanden (vgl. ICILS, JIM, Forsa, Allensbach, Bitkom etc.), setzen einige Schulen ein starkes Zeichen dagegen: Sie richten selbst Tagungen, Kongresse und Praxisforen aus, bei denen sie ihre guten […]