Digitales Lernen braucht Ethik*

Lernen mit digitalen Medien bietet ein gewaltiges Potenzial, um Lernprozesse zu verbessern, Lehrkräfte zu entlasten, individuelle Interessen und Neigungen oder inklusive Bildung zu fördern. Dies sind allesamt Ziele, die jeder bedenkenlos unterstützen dürfte.  Dennoch gibt es gute Gründe, über eine „Ethik des digitalen Lernens“ nachzudenken. Denn beim Einsatz digitaler Lernmedien gilt es stets auch zu […]

Der DigitalPakt ist da! Wie gehen die Länder damit um?

Der DigitalPakt, der nach einigem Hin und Her von Bund und Ländern beschlossen wurde, stellt den Schulen deutschlandweit fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung zur Verfügung. Seit Juni können die Mittel von den ersten Schulen beantragt werden. Wir haben auf den aktuellen Stand der Dinge geschaut und betrachten, wie einige Bundesländer die Maßnahmen umsetzen.

YouTube – eine Chance für die Kulturelle Bildung

Die Studie „Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung“ gibt Empfehlungen für Vermittler Kultureller Bildung inner- und außerhalb von Schule: YouTube ist eine der beliebtesten digitalen Plattformen bei Jugendlichen – dass die Webvideoseite allerdings ein zentraler Kultur- und Bildungsort der Jugendlichen ist, zeigte im Juni 2019 erstmals die Studie „Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung. Horizont 2019“ des Rates für Kulturelle Bildung. Der Aspekt, […]

Digitalkritikern auf der Spur

Ja, es gibt sie, die Menschen, die digitalem Lernen gegenüber äußerst kritisch eingestellt sind. Und jeder, der sich mit dem Thema befasst, ist ihnen schon einmal begegnet. Aber welche Argumente führen sie ins Feld? Und lassen sich diese Argumente entkräften?

Teilhabe: Viele Potenziale bleiben noch ungenutzt

Eines der zentralen Anliegen des „Monitor Digitale Bildung“ war es, die Potenziale digitaler Medien für benachteiligte Lernende auszuloten, und zwar unter der Leitfrage: Welche Effekte hat digitales Lernen insbesondere auf gesellschaftliche Teilhabe und den Zugang zu Bildung? In den vergangenen Monaten haben wir hier im Blog die verschiedenen Ergebnisse der einzelnen Bildungssektoren Schule, Ausbildung, Hochschule […]

„Die Herausforderung für die HPI Schul-Cloud ist eher eine politische als eine technische“

Prof. Dr. Christoph Meinel (1954) ist Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering gGmbH (HPI) und Dekan der Digital Engineering Fakultät der Universität Potsdam. Er ist Professor für Informatik und leitet das Fachgebiet für Internet-Technologie und Systeme. Meinel ist u.a. Mitglied der acatech, der Nationalen Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und Gastprofessor an Universitäten im In- und […]

„Einfach mal drüber reden“ – wie KMU sich für digitale Zeiten fit machen können

Hand in Hand mit Robotern arbeiten, große Datenmengen in relevante Kennzahlen überführen, in agilen Projekten maßgeschneiderte Produkte entwickeln – das sind Aufgaben, die der digitale Wandel in vielen Unternehmen mit sich bringt und die neue Anforderungen an alle Mitarbeitenden stellen. Spontan denkt man dabei an Großunternehmen wie VW, Siemens oder Otto. Doch auch kleinere und […]

Technische Ausstattung: Leben mit dem „Bring Your Own Device“-Zwiespalt

Wenn die technische Ausstattung zu wünschen übrig lässt, sind kreative Lösungen gefragt. Im „Monitor Digitale Bildung“ wurden deshalb für die Bildungssektoren „Schule“, „Ausbildung“ und „Hochschule“ Fragen zum Thema „Bring your own device“ (BYOD) in Lehrveranstaltungen gestellt. Inwieweit ist es Lernenden erlaubt, ihre eigenen Mobilgeräte mit in den Unterricht zu bringen, um sie dort zum Lernen […]

Photo by Alex Machado on Unsplash

Nur locker bewölkt: Warum die Schul-Cloud in Deutschland nicht vom Fleck kommt

Die Idee der Schulcloud ist im Kern eine einheitliche, länderüberreifende Lernmanagement- und Content-Plattform für alle Schulen. Davon verspricht man sich vor allem vier Vorteile: Erstens könnten grundlegende funktionale Anforderungen im Bereich des Nutzermanagements wie z.B. Authentifizierung, Rollen und Rechte, ID-Management etc. zentral entwickelt, bereitgestellt und unterstützt werden. Zweitens könnte ein übergreifendes Lizenzmanagement mit entsprechenden Schnittstellen […]

„Bildungsforschung und Bildungspraxis in einen noch engeren Dialog bringen!“

Prof. Dr. Michael Kerres ist Inhaber des Lehrstuhls für Mediendidaktik und Wissensmanagement und leitet das Learning Lab der Universität Duisburg-Essen. Er studierte und promovierte in Psychologie an der Ruhr-Universität in Bochum. Nach Habilitation an der Pädagogischen Hochschule Freiburg wechselte er vom Fachbereich Medieninformatik der Hochschule Furtwangen auf eine Professur für Pädagogische Psychologie an die Ruhr-Universität […]