Dr. Jörg Dräger

Dr. Jörg Dräger ist Mitglied des Vorstands der Bertelsmann Stiftung und Geschäftsführer des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Davor war er von 2001 bis 2008 als Senator für Wissenschaft und Forschung sowie zeitweise auch als Senator für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg tätig.


Die letzten Beiträge

Digitale Kompetenz in Schulen – wie, warum und wer?

Unter dem Motto „Smart Country“ widmet sich der diesjährige Reinhard-Mohn-Preis den Chancen der Digitalisierung für Deutschland. Rund um die Preisverleihung am 29. Juni beleuchten wir einige Aspekte digitalen Denkens – kompakt, kurz und konkret. Jörg Dräger widmet sich der Frage, welche Rolle digitale Kompetenzen künftig spielen – seine Antwort gibt es hier:   Wo steht […]

Educating the algorithm

Digitale Bildung birgt große Potenziale für Menschen weltweit: Neue Technologien bieten personalisierte, qualitative hochwertige Bildung, unabhängig vom geografischen oder sozialen Hintergrund des Lerners. Um das zu ermöglichen, nutzen viele Anwendungen algorithmische Entscheidungsprozesse. Jeden Tag treffen Algorithmen automatisierte Entscheidungen für Millionen von Lernern: Von der Prüfungsvorbereitung bis zur Karrierewahl gestalten sie individuelle Wahlmöglichkeiten und beeinflussen damit […]

Für jeden das Passende

Wenn wir digitale Werkzeuge im Unterricht richtig nutzen, ist mehr Zeit für das Wesentliche: individuelle Förderung und Persönlichkeitsbildung. Unterschiedliche Talente, Kenntnisse und Erfahrungen – so verschieden wie der Mensch ist, so individuell lernt er auch. Die heutigen Bildungssysteme können darauf aber zu wenig Rücksicht nehmen. Egal ob Schule, Hochschule oder Weiterbildung: Alles ist weitgehend standardisiert […]

Der gläserne Lerner – Wie wir Bildungsdaten nutzen und schützen müssen

Die digitale Bildungsrevolution braucht Daten, viele Daten. Nur so kann Lernsoftware als Bildungsoptimierer funktionieren, um möglichst vielen Menschen ein auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Lernen zu ermöglichen, um Orientierung im Bildungsdschungel zu geben und um rechtzeitig zu intervenieren, wenn Scheitern sich ankündigt. Doch die Nebenwirkungen der digitalen Bildungsrevolution können erheblich sein. Zu leicht werden irrelevante […]

Orientierung für Orientierungslose – Wie Algorithmen durch den Bildungsdschungel weisen

An der Arizona State University sind rund 80.000 Studierende in mehr als 300 Studienfächern eingeschrieben. Die Universität nutzt für sie systematisch die Möglichkeiten von Big Data – eine Software gibt entsprechend persönlichem Profil und beruflichen Interessen Empfehlungen für die Wahl des Hauptfaches. Auf Basis der statistischen Erfahrung tausender Vergleichsdaten früherer Studenten empfiehlt das Programm die […]